*
Freie Trauerredner und Trauerrednerin

Für Eure persönliche Abschiedszeremonie

Eine Freie Trauerfeier, Freie Trauerzeremonie oder auch Freie Grabrede zeichnet sich vor allem durch den Freien Trauerredner oder die Freie Trauerrednerin aus.

In einigen Regionen von Österreich sind auch die Bezeichnungen Grabredner oder Nachrufsprecher bekannt.

Im Mittelpunkt der Bestattung steht der verstorbene Mensch. In der persönlichen Trauerrede des Redners bzw. der Rednerin wird das Leben und die Persönlichkeit des Verstorbenen herausgearbeitet und in seinen unterschiedlichen Facetten beleuchtet.

Was hat ihn als Mensch ausgemacht? Was hat ihn begeistert? Welche Menschen spielten eine wichtige Rolle in seinem Leben?

Dies sind nur drei von vielen weiteren wichtigen Fragen, die uns RederInnen interessieren und die in der individuellen Trauerrede beantwortet werden.

Die Art der Bestattung ist für den Trauerredner bzw. die Trauerrednerin irrelevant. Ob eine Urnenbeisetzung, eine Naturbestattung, auf dem Friedhof am Grab, im Friedwald oder im heimischen Garten: eine Trauerrede ist nicht örtlich gebunden. Der Abschied eines Angehörigen kann viele Facetten haben.

Warum uns Vorgespräche am Herzen liegen

In jeder Trauerzeremonie und Verabschiedung steht die verstorbene Person im Mittelpunkt. Der Inhalt der Lebensrede dreht sich einzig und allein um diesen Menschen, sein Wesen und was ihn ausgemacht hat. Allgemeinheiten, Floskeln und Pathos, sind hier fehl am Platz.

Jeder unserer Rednerinnen und Redner schreibt eine individuelle unnd persönliche Rede, bei der jeder Satz auf die verstorbene Person passen wird.

Denk immer daran: Der Trauerredner bzw. die Trauerrednerin ist neben dem Bestatter die einzige Person auf der Trauerfeier, die den verstorbenen Menschen nicht kannte.
Umso wichtiger ist es, dass der Redner bzw. die Rednerin ein persönliches Gespräch mit den Hinterbliebenen führen können.

In diesem Vorgespräch wird über den Verstorbenen, sein Leben, seine Persönlichkeit und sein Wirken gesprochen. Der Redner oder die Rednerin wird in diesem Vorgespräch unterschiedliche Fragen stellen, auf deren Antworten die Trauerrede aufbauen wird. Sein Ziel ist es den Charakter des Verstorbenen für seinen Nachruf einzufangen und von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten.

Ebenfalls bleibt genügend Zeit, um den Ablauf von dem Begräbnis festzulegen, offene Fragen zu klären und auf besondere Wünsche einzugehen. (besondere Kleidung bei der Trauerfeier etc.) Der Trauerredner bzw. die Trauerrednerin wird versuchen jeden Wunsch zu berücksichtigen und den Ideen eine Form zu geben.

Auf Wunsch wird der Trauerredner oder die Trauerrednerin beratend zur Seite stehen, wenn die Hinterbliebenen sich ein persönliches Ritual für den Abschied wünschen.

Es liegt uns am Herzen den Moment der Verabschiedung persönlich zu gestalten.

Wie wir die Trauerfeier zum Lebensfest gestalten

Der Tag der Beerdigung ist für einige Familien, Freunde und Hinterbliebenen oft mit Angst verbunden. Uns liegt es am Herzen diesen Tag nicht noch trauriger zu gestalten, als er ohnehin schon ist.

Aus diesem Grund, wollen wir den verstorbenen Menschen in unsere Mitte stellen und innehalten. Wir wollen mit den Trauergästen in Liebe, Ehre und Dankbarkeit auf sein Leben und Wirken zurückblicken.

Ein Teil der Zeremonie ist der persönliche Nachruf über den verstorbenen Menschen. Ein anderer bedeutender Teil ist die Musik, die von den Angehörigen ausgewählt wird. Oft richtet sich diese nach dem Geschmack des Verstorbenen. Hier gibt es keine Regeln oder Gesetze. Denn die Musik, die abgespielt wird, soll der Trauergemeinde Trost spenden.

Ein weiterer persönlicher Bestandteil einer Freien Trauerfeier ist die Möglichkeit ein Ritual für die Angehörigen einzubauen. Beispielsweise ein Blumenherz, das von den Trauergästen geschmückt wird oder etwas, dass im Zusammenhang mit dem Verstorbenen steht. Der Trauerredner bzw. die Trauerrednerin berät die Hinterbliebenen bei dem Vorgespräch und hält auch Rücksprache mit dem Bestattungsinstitut.

Die Begräbnisfeier soll allen Trauergästen Halt geben, da die Trauerfeier ein wesentlicher Bestandteil der Trauerbewältigung ist.

Und was ist mit der Kirche bei einer Freien Bestattung?

Oft entscheiden sich Hinterbliebene in Österreich für eine Freie Trauerzeremonie, die keiner Konfession angehören oder sich eine persönliche Art der Bestattung wünschen. Womöglich war der Verstorbene noch Mitglied einer Kirchengemeinschaft, jedoch war nicht gläubig.

Wenn die Familie das Bedürfnis hat, dass am Grab oder in der Trauerhalle ein Gebet gesprochen wird, dann ist das möglich.

Ebenfalls ist es auch nicht unüblich, dass ein Priester bzw. Pfarrer und der Trauerredner bzw. die Trauerednerin die Abschiedszeremonie gemeinsam gestalten.

Es kommt auch vor, dass der Trauerredner/die Trauerrednerin die Zeremonie leitet und der Pfarrer bzw. der Priester am Grab noch ein Gebet spricht und die Erde des Verstorbenen segnet.

Wichtig ist vor allem, dass der Abschied der Familie, den Freunden und den Trauernden Trost spendet.

Wie viel kostet ein Freier Trauerredner bzw. eine Freie Trauerrednerin?

Es gibt unterschiedliche Faktoren die den Preis einer Freie Trauerrede bestimmen.

Zum einen spielt die Region eine Rolle: Von Bundesland zu Bundesland gibt es unterschiedliche Preisgestaltungen, da die Nachfrage nach einer Freien Grabrede von Stadt zu Land ungleich sein kann.

Ein Freier Redner bzw. eine Freie Rednerin ist in der Regel nicht bei einem Bestattungsinstitut angestellt, sondern selbstständig. Das bedeutet, dass das Honorar verschiedene Kosten abdecken muss: Kosten der Selbstständigkeit (ca. 50% des Honorars), die Anfahrt (zum Gespräch und zum Friedhof) und die Arbeitsstunden. Je nach Gesprächlänge, können sich diese bis zu 13 Stunden beraumen.

Eine konkretes Honorar ist somit nicht einfach anzugeben, doch um einen Richtwert zu nennen:

Das Honorar für eine Freie Trauerrede liegt zwischen 300€ und 550€.

Ausnahmen nach oben oder nach unten gibt es natürlich immer

Die wichtigsten Fakten für Eure Freie Trauerfeier auf einen Blick

  • Dauer einer Freien Trauerfeier: ca. 20-35 Minuten

  • 1 Vorgespräch – Fragen stellen, zuhören

  • Beratung bei persönlichen Ritualen

  • Planung eines individuellen Ablaufs der Trauerfeier

  • Erstellung einer persönlichen Trauerrede anhand der Informationen vom Vorgespräch

  • der Verstorbene und sein Leben steht im Mittelpunkt der Abschiedszeremonie

  • Respekt, Würde und Dankbarkeit

  • Jeder Mensch hat eine schöne Zeremonie verdient

Der Weg zu Eurer persönlichen Trauerrede

Trauerredner*in finden
Findet hier Euren Redner, Eure Rednerin für die Freie Bestattung

Gut ausgebildet
Der Großteil der Rednerinnen und Redner besitzt die Personenzertifizierung der Wirtschaftskammer Österreich (WKO). Alle bringen für diesen Beruf die nötige Ausbildung und Sicherheit zur Durchführung der Zeremonie mit.

Mit Respekt, Anteilnahme und Würde
Im Mittelpunkt der Trauerrede steht der Verstorbene. Dafür sorgt nicht nur die Rede, sondern auch der Redner, die Rednerin als Mensch.

Eure Valeska

Autor*in
Das könnte dich auch interessieren
Freie Trauung Traunstein
Neuigkeiten

Freie Trauung Traunstein

*Freie Trauung Traunstein Die Freie Trauung am Gipfelkreuz Ein ganz besonderer Platz zum heiraten, wobei es hier natürlich einiges zu bedenken gibt. Worauf man achten

Weiterlesen »
Vorteile Trauerredner | Am Grab
Neuigkeiten

Vorteile Trauerredner

* Vorteile Trauerredner – Eine würdevolle Verabschiedung In den zurückliegenden Jahren gewinnt die Frage, wie eine Trauerfeier zu gestalten sei, zunehmend an Bedeutung. Für die

Weiterlesen »
Green Wedding | Sessel für das Hochzeitspaar im grünen
Neuigkeiten

Green Wedding – Nachhaltigkeit

*Green Wedding: Nachhaltig zur Freien Trauung Unsere erfahrenen Trauredner wissen: Hochzeitspaare investieren neben Herzblut und dem notwendigen Kleingeld immer mehr Zeit in ein nachhaltiges Hochzeitskonzept.

Weiterlesen »
Kinderwillkommensfest | Baby auf dem Arm des Vaters
Neuigkeiten

Was ist ein Kinderwillkommensfest

*Was ist ein Kinderwillkommensfest? Das Kinderwillkommensfest kennt bei weitem noch nicht jeder, wird aber von Tag zu Tag immer bekannter und vor allem – beliebter!Diese

Weiterlesen »
Hochzeit Planen | Kalender und Planer mit Checkliste
Neuigkeiten

Hochzeit planen

* Eine Hochzeit planen Save the date Eine Freie Trauung muss keinen vorgegebenen Regeln folgen. Sie darf in der Gestaltung so individuell sein, wie es

Weiterlesen »