Freie Rednerin bei er einer Trauung in Österreich

*
Was macht die Freie Trauung besonders?

Sie wird in Österreich immer beliebter und ist nicht mehr aufzuhalten.

Die Freie Trauung!

Doch was genau bedeutet es, sich für eine Freie Trauung zu entscheiden? Warum ist sie so besonders und vor allem: Findet sie wirklich immer im Freien statt?

Fragen über Fragen und wir erklären Dir hier, was genau es mit dieser besonderen Zeremonie auf sich hat!

Woher wir dieses Wissen haben? Wir sind Freie Redner und Rednerinnen, die seit vielen Jahren Erfahrungen mit Freien Hochzeiten sammeln und diese mit ganz viel Herzblut leiten. Wir sind der Meinung: „Jeder Mensch hat eine gute Zeremonie verdient.“

Was genau ist eine Freie Trauung?

Es gibt immer mehr Hochzeitspaare, die nicht in der Kirche heiraten möchten oder können und denen die standesamtliche Trauung allein nicht ausreicht. Eine Alternative muss her, denn schließlich wünscht man sich doch einen besonderen Tag mit einer besonderen, individuellen -und bestenfalls- persönlichen Zeremonie.

Diese Alternative kann eine Freie Trauung sein. In dieser Zeremonie gibt es (fast) keine Grenzen. Die Paare können sich ihre Wünsche erfüllen, weil sie alle Fäden selbst in der Hand haben. Vom klassischen Einzug, über das Ritual, bis hin zum Ja Wort wird alles genaustens und individuell geplant.

Ihr wollt auf einem Motorrad einziehen? – Kein Problem! Euer Hund soll Euch die Ringe nach vorn bringen? – Nichts leichter als das! Der Kuss soll in einem atemberaubenden Feuerwerk enden? – Wieso nicht?

HundZugegeben, das waren jetzt etwas ausgefallenere Varianten… aber Fakt ist, in einer Kirche oder beim Standesamt wäre das nicht möglich. Bei einer Freien Trauung schon.

Und wenn Euch dann noch jemand unterstützt, der Euch sicher durch die Zeremonie führt und eine tolle, persönliche Rede hält, hört sich das doch richtig gut an, oder?

Kann schon sein, dass Oma zunächst etwas kritisch dreinschaut, aber das auch nur, weil sie eben nicht weiß, wie wunderbar so eine Zeremonie sein kann. Und oft stehen gerade diese Omas nach der Trauung gerührt vor dem Redner oder der Rednerin und bedanken sich von Herzen für diese tolle Zeremonie.

Es spricht übrigens nichts dagegen, z.B. religiöse Komponenten wie Gebete oder auch Bräuche aus anderen Kulturen mit einfließen zu lassen. Auch wenn nicht jede Redner ein Gebet sprechen möchte, so steht es dem Paar offen, sich dieses von -sagen wir- Oma vorsprechen zu lassen.

Wir betonen gerne noch einmal: Eure Hochzeit – Eure Regeln!

Wer darf eine Freie Trauung durchführen?

Im Grunde darf das jeder, der sich dazu bereit fühlt. Das kann sowohl Onkel Willi, sowie die beste Freundin Marie, als auch ein ausgebildeter Freier Redner sein.

Es gibt allerdings Gründe, warum wir davon abraten, Freunde oder Familie damit zu beauftragen. Mag ja sein, dass Willi ganz gut reden kann oder Marie im Job ständig Präsentationen vorträgt.

Aber in der Regel haben sie nicht das Wissen, was so alles hinter einer Hochzeitszeremonie steckt. Das ist tatsächlich nochmal eine ganz andere Hausnummer. Warum, möchten wir Euch gerne erklären.

Bei einer Hochzeit sind gerade enge Freunde und Familie oftmals sehr emotional, sodass die Rede meist mit zitternder Stimme vorgelesen wird. Eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle wohl und unterhalten fühlen ist dann sehr schwer!

Die Erwartungen -und somit auch der Druck- an den Redner oder die Rednerin sind an diesem Tag besonders hoch. Es gibt nur wenige Personen, die sich in solch einem Moment wirklich wohl fühlen. Und wer möchte schon, dass die beste Freundin zwei Wochen vor der Hochzeit nicht mehr richtig schlafen kann, weil sie Angst hat, diesen ganz besonderen Moment für das Paar zu ruinieren? Schließlich möchte man sich doch sein ganzes Leben an diesen Tag erinnern. Da ist von Vorfreude des Beteiligten oftmals nicht mehr viel zu spüren.

Außerdem fehlt in der Regel auch das nötige Know-How darüber, wie man so eine Zeremonie und auch die Rede gestalten kann, damit sie nicht langweilig oder zu locker wird. Es gilt, die Waage zu halten.

Die gute Nachricht ist, dass mit der steigenden Anzahl Freier Trauungen auch immer mehr Trauredner und Traurednerinnen in Österreich auf den Markt kommen. Es gibt sogar mittlerweile Ausbildungen, an denen Ihr erkennen könnt, dass dieser Trauredner wirklich etwas investiert hat, um zu lernen, eine Hochzeitszeremonie zu etwas ganz Besonderem zu machen. Der höchste Abschluss, den ein Trauredner in Österreich momentan erlangen kann, ist die Personenzertifizierung der Wirtschaftskammer Österreich (WKO). Diese Redner und Rednerinnen dürfen sich „Zertifizierter Redner (ZFR)“ nennen. Wenn Euch die Ausbildung dazu interessiert, könnt Ihr hier mehr darüber erfahren.

Welchen Mehrwert bietet aber ein ausgebildeter Trauredner oder eine ausgebildete Traurednerin?

Diese Person hat gelernt, wie man den Spannungsbogen in einer Zeremonie aufzieht. Sie hat gelernt, wie man die Waage hält und nicht in die ein oder andere Richtung ausschweift. Ganz nach dem Motto: „Würdevoll, aber nicht steif. Humorvoll, aber nicht albern.“ Das ist unser Leitsatz bei Freie Redner.

Ein Redner weiß, welche Möglichkeiten man in Zeremonien hat, kann diese sicher leiten und achtet darauf, dass es nur um das Hochzeitspaar und seine Wünsche geht.

Achja, und es gibt noch einen weiteren Punkt, der einen Freien Redner von Onkel Willi und Freundin Marie abhebt:

Das freie Sprechen!

trauunggDie von uns ausgebildeten Trauredner und Traurednerinnen lesen ihren Text nicht vor, sondern sprechen ihn überwiegend frei. Darauf legen wir in der Ausbildung viel wert. Die Zuhörer und Zuhörerinnen hören eine packende Rede. Es wird Blickkontakt hergestellt und alle befinden sich im Hier und Jetzt. Dadurch wird die Freie Trauung erlebbar gemacht. Wir sind nun mal Redner, keine Vorleser.

Zusammengefasst steht ein Freier Redner für:

Professionalität + Sicherheit + Persönlichkeit + Spaß

Dank dem Trauredner oder der Traurednerin können sich sowohl das Hochzeitspaar, als auch die Gäste entspannt zurücklehnen, anhalten und den Moment genießen. Denn die Zeremonie ist doch das Herzstück einer jeden Hochzeit, nicht wahr?

Übrigens: Es ist natürlich dennoch möglich, Freundin Marie oder Onkel Willi mit einem Wortbeitrag mit einzubeziehen. Das schafft Abwechslung und ist nicht ganz so nervenaufreibend, wie das Leiten einer kompletten Zeremonie, die um die 45 Minuten dauert.

5 einzigartige Vorteile einer Freien Trauung

Um es auf den Punkt zu bringen, findest Du hier noch einmal 5 einzigartige Vorteile einer Freien Trauung aufgelistet:

  • Persönlichkeit – es geht um das Paar, um niemanden sonst
  • Es gibt (fast) keine Grenzen
  • Sowohl das Hochzeitspaar, als auch die Gäste können entspannt den Moment genießen
  • Das Schaffen einer ganz besonderen Erinnerung – nicht nur für das Paar, sondern auch für die Gäste
  • Das Hochzeitspaar hat immer das letzte Wort

Unser Fazit zur Freien Trauung

Ich denke, Ihr habt schon bemerkt, dass wir von Freie Redner ganz große Fans von Freien Trauungen sind (ist ja auch klar, es ist schließlich unser Job). Aber selbst, wenn wir nicht mit Freien Trauungen unser Geld verdienen würden, würden wir sie lieben – ganz im Ernst. Das bestätigt ja auch die immer weiter steigende Anzahl an Freien Trauungen. Die Paare wünschen sich einfach mehr Persönlichkeit, mehr Individualität und mehr Freiheit.

Wer möchte schon gerne an so einem besonderen Tag, in den man so viel Arbeit, Zeit und Geld investiert, vorgeschrieben bekommen, wie dieser auszusehen hat?

Solltet Ihr auf der Suche nach einem Trauredner oder einer Traurednerin sein, schaut doch gerne auf unserer Website freieredner.at vorbei und durchstöbert die Profile.

Ihr habt jetzt auch große Lust, eine Ausbildung zum Trauredner zu absolvieren? Verständlich! Es ist ja auch ein absoluter Traumberuf!

Wir können auf jeden Fall weiterhelfen 😉

Unter folgendem Link findet Ihr mehr Informationen freie-redner-ausbildung.at

Eine wichtige Frage gibt es aber noch zu klären: Eine Freie Trauung findet nicht immer unter freiem Himmel statt. Es gibt auch ganz wundervolle Zeremonien in geschlossenen Räumen.

Herzlichst,

Eure Jasmin Kousha

Autor*in
Das könnte dich auch interessieren
Baby mit Eltern
Neuigkeiten

Was ist ein Kinderwillkommensfest

*Was ist ein Kinderwillkommensfest? Das Kinderwillkommensfest kennt bei weitem noch nicht jeder, wird aber von Tag zu Tag immer bekannter und vor allem – beliebter!Diese

Weiterlesen »
556 714A2810
Neuigkeiten

Kombination Standesamt und Freie Trauung

Katharina & Christian Feuchtner von Katharina & Christian Photography *Die Kombination aus standesamtlicher und Freier Trauung Wann soll denn die standesamtliche Trauung stattfinden? Am Vortag

Weiterlesen »
Verliebtes Hochzeitspaar am Strand
Neuigkeiten

Sommerhochzeit vs. Winterhochzeit

*SOMMERHOCHZEIT VS. WINTERHOCHZEIT Für die meisten Brautpaare ist klar – ihre Hochzeit soll während der Hochzeitssaison zwischen Mai und Oktober stattfinden. Gerade bei einer Freien Trauung tauchen

Weiterlesen »